logo

Unsere Jury

Dürfen wir vorstellen? Jedes Jahr sichtet die Jury die Eingaben und entscheidet, welche Projekte gewinnen. Das ist meist viel komplexer, als man spontan denken würde. Auf alle Fälle danken wir schon jetzt für dieses Engagement.

Als Geschäftsleiterin des GGG Kulturkick unterstützte ich junge Menschen dabei, ihre kreativen und künstlerischen Ideen umzusetzen. Der GGG Kulturkick spricht Projektgelder und bietet Beratungen an. Mir persönlich sind vor allem die Beratungen und der Austausch mit den Menschen wichtig, da hier verschiedene Blickwinkel aufeinandertreffen und so neue Möglichkeiten ausgelotet und entdeckt werden. Es ist schön zu sehen, dass das Teilen einer Idee diese bekräftigt und junge Kulturschaffende meist gestärkt aus solchen Gesprächen gehen.

Ein Zitat, das sie inspiriert hat, ihrer Arbeit/Leidenschaft nachzugehen und sich zu engagieren:

"Jede cha mache waser will, will jede staht dezu, waser macht."

Als Jugendarbeiter in der Jugendarbeit Münchenstein arbeite ich in einem Team, das in ständigem Kontakt mit Jugendlichen ist, die ihre Projektideen und Wünsche mit unserer Unterstützung realisieren möchten. Uns ist wichtig, dass wir das Projekt nicht übernehmen, sondern als Projektpartner zusammenarbeiten.

Zwei Zitate, die ihn inspiriert haben, seiner Arbeit/Leidenschaft nachzugehen und sich zu engagieren:

"Die heutige Jugend ist völlig verdorben. Das löst bei uns Älteren begreiflicherweise einen kolossalen Neid aus – was haben wir nicht alles verpasst!" - Gerhard Kocher

Ich bin Gymnasiallehrer und unterrichte das Fach Bildnerisches Gestalten. Es gehört zu meinem Job, junge Menschen bei ihren kreativen Ideen und Vorhaben zu unterstützen.

Zur Zeit engagiere ich mich im Schulbereich für die ganz jungen. Davor habe ich Initiativen im kulturellen Bereich unterstützt wie auch lanciert, vor allem für die Förderung der Tanz- und Theatersparte für Jugendliche.  

Zitate, die sie inspiriert haben, ihrer Arbeit/Leidenschaft nachzugehen und sich zu engagieren:

Das mit den Zitaten ist so eine Sache… Eine meiner Lieblingsautorinnen, Juli Zeh, schreibt: "Kein Philosoph würde ein dickes Buch schreiben, wenn er im vornherein wüsste, auf welche Weise er später zitiert werden wird."

Wenn es denn doch sein muss, vielleicht eines von einer anderen Lieblingsautorin, Zsuzsa Bànk: "Das Leben geht weiter. Es entwirft sich selbst neu."

Und dann noch Joseph Beuys mit: "Die Kreativität des Menschen ist das wahre Kapital."