logo

Unsere Jury 2018

Dürfen wir vorstellen? Jedes Jahr sichtet die Jury die Eingaben und entscheidet, welche Projekte gewinnen. Das ist meist viel komplexer, als man spontan denken würde. Einblick in das Bewertungsverfahren geben die Jurymitglieder hier. Auf alle Fälle danken wir schon jetzt für dieses Engagement.

Manuel ist besser bekannt unter seinem Künstlernamen: LAFA. LAFA hat letztes Jahr beim Jugendprojektwettbewerb Basel-Landschaft 2017 den ersten Preis abgeräumt mit seiner CD "Hunger". Im März 2018 schaffte er es damit in den Schweizer Album-Charts direkt auf Platz 7. LAFA hat 2018 zudem die Royal Arena Open Stage gewonnen und hat sich so einen Auftritt auf der Mainstage beim Royal Arena Festival gesichert. Wie es der gute alte Brauch des Jugendprojektwettbewerb Baselland will, wechselt Manuel die Seiten und sitzt als letztjähriger Gewinner in der Jury. 

Die Sozialdemokratin ist Stadträtin von Liestal und Vorsteherin des Departements Sicherheit und Soziales. Regula Nebiker ist in unterschiedlichen Stiftungsräten als Präsidentin engagiert, so bei der Jugendkommission, Alterskommission und der Integrationskommission. Zudem präsidiert sie die Trägerkommission der KESB und leitet den "Runder Tisch Asyl".  

Fabienne Plattner hat den Jugendprojektwettbewerb das letzte Jahr selber noch organisiert in ihrer Funktion als Regionalstellenleiterin infoklick.ch Nordwestschweiz. Dieses Jahr sitzt sie als Kinder- und Jugendbeauftragte der Gemeinde Binningen mit in der Jury und kann ihre Erfahrung und Expertise aus der Jugendarbeit und der Jugendförderung voll einbringen. Fabienne ist super vernetzt im Kanton Baselland und ist u.a. Vorstandsmitglied der OKJA, Offene Kinder- und Jugendarbeit Baselland und Region. Sie hat übrigens selber schon am Jugendprojektwettbewerb 2013 mitgemacht – mit dem Blauener Open Air Kino hat sie auch den ersten Platz abgeräumt. Der Kreis schliesst sich.

David Stalder ist Leiter des Schulsozialdienstes im Amt für Kind, Jugend und Behindertenangebote Baselland. Davor war er Leiter der Koordination Kinder- und Jugendhilfe. Letztes Jahr hat sich David Stalder ebenfalls bereiterklärt als Mitglied der Jury die Projekte zu sichten und weiss somit ganz genau, wie der Hase läuft.

Sarah kennt den Jugendprojektwettbewerb wie ihre Westentasche. Bei früheren Ausgaben war sie unterstützend in der Organisation tätig und kam so schon mit vielen tollen Projekten aus der Region in Berührung. Sarah ist Mitarbeiterin des Netzwerk KJF – Kind Jugend Familie, das mit über 60 Gemeinden im Kanton Basel-Landschaft Leistungsvereinbarungen für Kinder-, Jugend- und Familienangebote innehält. In Laufen (BL), leitet sie das lokale Jugendzentrum. Zudem ist Sarah Stöckli Coach beim Jugendcoaching Get it real.