Die Finalisten 2008

Projekt 7x7
Während 7 Ferientagen sollen 7 Gruppen (Jugendiche im Alter von 12 bis 17 Jahren in einer Gruppe von 7 Personen, zwei davon junge Begleitpersonen (eine Hauptleiterin, eine Co-Leiterin)= 7 HauptleiterInnen), 7 festgelegte Städte bereisen und daraus als Beweis 7 Spezialitäten mitbringen (mit Kaufbeleg). Die sieben Gruppen verfügen jeweils über 7 Franken Startguthaben. Auf Basis dieses Geldes sollen sie die nötigen Mittel auftreiben, um das Ziel der Woche (Besuch aller Städte) zu erreichen. Sie müssen dieses Ziel nach genau definierten Regeln erreichen.
www.plugin2.ch
Kategorie: Jugendanerkennungspreis

Oltner Aktionstag zum Tag der Kinderrechte
Der Verein offene Kinderarbeit Olten (Robi Olten) realisiert im Rahmen eines Auftrages der Direktion Bildung & Sport der Stadt Olten die Aktivitäten zum diesjährigen Tag der Kinderrechte in Olten. Mit einem mehrjährig gültigen Konzept soll dem Tag der Kinderrechte ein klares Profil gegeben werden. Im Zentrum steht die Sensibilisierung der Bevölkerung zu den in der Schweiz bestehenden Kinderrechten. Mit einem Fest als „Mittel zum Zweck“ am jährlich stattfindenden Aktionstag werden die verschiedenen Adressaten und Adressatinnen (Kinder, Eltern, Institutionen im Kinderbereich, Behörden) mit der Thematik (Kinderrechte) zusammen gebracht.
Am Fest, das als Markt angelegt ist, wird Folgendes angeboten:

  • Spielerische Marktstände mit und ohne Bezug zum Thema Kinderrechte
  • Informative Marktstände zu Kinderrechten und zu lokalen Institutionen im Kinderbereich
  • Ein Wettbewerb, der die Stände miteinander verbindet
  • Ansprachen von Politiker/innen oder Fachpersonen
  • Eine kindergerechte kulturelle Darbietung zum Thema
  • Sirup, Tee, Kaffe, Kuchen o.ä.

www.robiolten.ch
Kategorie: Jugendanerkennungspreis

„Züpfe“-Bäckerei Unterleberberg /Aktion 72h 2010
Ziel ist es, mit diversen „Backwagen“, wie wir sie von Chilbis kennen, eine riesengrosse mobile „Züpfe“-Bäckerei zu erstellen, in welcher Jugendliche während 72h Tag und Nacht (Schichtbetrieb) produzieren und pro 24h rund 3000 Zöpfe herstellen, welche schliesslich im ganzen Unterleberberg an alle Haushaltungen für einen guten Zweck verkauft werden (den Preis bestimmen die Käufer selbst).
Die Jugendlichen sind in drei Gruppen aufgeteilt: Eine Gruppe nimmt in der Telefonzentrale Züpfe-Bestellungen auf und ist dafür verantwortlich, laufend Zutaten für die Zöpfe aufzutreiben - welche aber nichts kosten dürfen. Die zweite Gruppe ist für die Produktion der Züpfen zuständig und die dritte Gruppe liefert die Züpfen aus.
www.jaul.ch
Kategorie: Jugendanerkennungspreis

Kinder-Zukunftsbuch + Einführen von Kinderräten
Beim Projekt "Zukunftsbuch" gestalten Kinder in Begleitung der Spielplatzteams ein solothurner Zukunftsbuch, in dem sie ihre jetzige Situation reflektieren und formulieren, wie ihre Zukunft im Jahr 2020 aussehen könnte. Dabei lernen sie, Skizzen zu verschiedenen Situationen herzustellen, wie: mein Quartier im Jahr 2020, meine Stadt Solothurn im Jahr 2020, meine Freizeitgestaltung im Jahr 2020, der Schulweg meiner Kinder im Jahr 2020, usw. Zudem werden sich die Kinder mit dem Thema Kinderrechte befassen und können im neu gegründeten Spielplatzrat eigene Bedürfnisse anbringen und gefasste Entscheide mitgestalten und mittragen.
Kategorie: Jugendförderpreis

Sommerkafi
Gerade in den Sommerferien gibt es wenige bis keine Angebote für Jugendliche, aus diesem Grund wurde das Sommerkafi gegründet. Im Sommerkafi, das während 3 Sommerferienwochen auf dem Vorplatz der Stadtkirche Olten betrieben wurde, fanden verschiedene Aktivitäten statt:

  • Schaumparty
  • Eröffnungskonzert mit Bullriding und Fun Beachvolley
  • Quizshow zum 1. August (realisiert durch Migrantinnen)
  • Karaoke-Battle
  • Kafibetrieb mit Lounge
  • Diskussionen zu Themen wie Rassismus, Alkohol und anderen Genussmitteln
  • Selber gekochtes Essen von verschiedenen Ländern und Kulturen

www.sommerkafi.ch
Kategorie: Jugendförderpreis

Beat the Garage
Beim Projekt Beat the Garage bilden NachwuchsmusikerInnen aus der Pop und Rock-Szene das Fundament. Sie sollen schon früh die Möglichkeit erhalten, Erfahrungen im und ums Konzertgeschehen zu sammeln. Beat the Garage bietet die einmalige Möglichkeit, sich in einem kantonalen Musik-Wettbewerb mit überregionalen Bands zu messen. Livenights Extra Bandcontest übernimmt mit „BEAT THE GARAGE“ verantwortungsbewusst dessen eloquente Durchführung.
www.livenights.ch
Kategorie: Jugendförderpreis

Openair am Dorfmäret
Am alljährlichen Dorfmäret in Trimbach bestand das Bedürfnis nach einem Anlass zur Unterhaltung der Jugendlichen. Die Jungschi Trimbach präsentiert mit dem Openair ein musikalisch attraktives und unterhaltsames Abendprogramm für Jung und Alt. Den Besuchern des „Trimbacher Dorfmärets“ wird ein zusätzliches Angebot geboten und für einen Abend wird die Mühlemattwies in Trimbach in ein äusserst lebendiges Festgelände verwandelt.
www.jungschitrimbach.ch.vu
Kategorie: Jugendförderpreis

Gründung einer Pfadi Trotz Allem (PTA) in der Region Laufental-Thierstein
Ursprung des Projektes war die Maturaarbeit einer engagierten Pfadfinderin, welche sich von einer anfangs nur theoretisch geplanten Arbeit schnell zu einem grösseren Projekt mit der Gründung der PTA Rägeboge als krönenden Abschluss entwickelte.
Das Ziel des Projektes war, ein attraktives und vielseitiges Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche mit Behinderung aufzubauen. Die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen sollen in erster Linie Pfadfinder sein, die gemeinsam mit Kameraden Abenteuer erleben und Spass haben. Dabei sollten das Programm und die Betreuung den Fähigkeiten und Bedürfnissen der Teilnehmer angepasst sein, aber trotzdem einem „gewöhnlichen“ Pfadiprogramm entsprechen. Der Kontakt zu den restlichen Pfadfindern der Abteilung soll aktiv gesucht und gepflegt werden.
Kategorie: Jugendförderpreis

Umbau VOX-Raum
Im Januar des letzten Jahres entstand die Jugendarbeit VOX mit dem Ziel, junge Menschen in ihren Gaben und Stärken zu fördern und ihnen christliche Grundwerte zu vermitteln. Die Teenager sollen die Möglichkeit haben, in verschiedenen Gruppen ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen (Band, Theater, Tanz, usw.). Leider gab es aber keinen geeigneten Raum, um sich zu treffen, daher entstand die Idee, eine alte Werkstatt in einen Jugendraum umzubauen. Daneben sollte im Keller des Gebäudes ein Bandraum entstehen. Die Jugendlichen wurden bei der ganzen Planung und Umsetzung mit einbezogen: An einem Planungsabend konnten die Jugendlichen gemeinsam Pläne für den Raum aufstellen und ihren Ideen freien Lauf lassen; die besten Ideen wurden anschliessend aufgegriffen, verfeinert und umgesetzt. Anschliessend wurde der Raum mit grossem Einsatz der Jugendlichen gemeinsam umgebaut.
www.voxolten.ch
Kategorie: Jugendförderpreis

Weitere Infos: Download Plakat (PDF)